Land Value Taxation Campaign

  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size
Home International Was ist die Bodenwertsteuer?

Was ist die Bodenwertsteuer?

E-mail Print PDF

German flag Die Bodenwertsteuer ist eine Methode mit welcher die oeffentlichen Staatseinnahmen mittels einer jaehrlichen Steuer auf dem Rentenwert des Bodens erhoben werden. Sie wuerde die bestehenden Steuern ersetzen, nicht diesen hinzugefuegt werden. Wenn richtig angewendet, wuerde eine Bodenwertsteuer eine ganze Reihe von sozialen und wirtschaftlichen Initiativen unterstuetzen, einschliesslich der Wohnungsbereich, das Transportwesen und andere infrastrukturelle Investitionen. Es handelt sich um eine elementare steuerliche Massnahme, die weitgehend zu einer Korrektur von fundamentalen wirtschaftlichen und sozialen Notstaenden fuehren wuerde. Bodenparzelle in Grossbritannien wuerde regelmaessig eingeschaetzt und die Bodenwertsteuer als ein Prozentsatz dieser eingeschaetzten Werte erhoben werden.

"Boden" bedeutet nur das Grundstueck allein, ohne Anrechnung von Erschliessungen. Den Wert von Gebaeuden, Anpflanzungen, Entwaesserungen oder von jeglichen anderen Arbeiten, die von Menschenhand auf jedem Grundstueck errichtet oder ausgefuehrt wurden, wuerden ausser Acht gelassen, doch wuerde man annehmen, dass alle angrenzenden Liegenschaften zur Zeit der Wertschaetzung entwickel waren; wenn nichts dazwischen kommt , wuerde eine unerschlossene Parzelle in einer Reihe von Haeusern zum gleichen Wert wie die nebenstehenden, mit Haeusern ueberbauten Parzellen, bewertet werden.

Die Bewertung wuerde auf; Marktindizien basieren, entsprechend der optimalen Bodenbenutzung, gemaess der Planungsregeln. Wenn die laufenden Planungseinschraenkungen bezueglich der Benutzung geaendert werden, wuerde die Parzelle neu bewertet werden.

die Vorteile

EINE NATUERLICHE QUELLE FUER DIE OEFFENTLICHEN STAATSEINNAHMEN. Alle Grundstuecke machen ihren vollen Beitrag an den Finanzminister, was eine Reduktion der bestehenden Steuern auf Arbeit und Unternehmen erlaubt.

EINE STAERKERE WIRTSCHAFT. Wenn wir die Arbeit, Bauten oder Maschinen und Maschinenanlagen besteuern, entmutigen wir die Arbeitenden konstruktive und nuetzliche Arbeiten leisten und erschweren den Unternehmungsgeist und die Wirtschaftlichkeit. Das Umgekehrte waere der Fall mit der Steuer auf dem Bodenwert, die zahlbar ist, ungeachtet ob und wie gut der Boden eigentlich benuetzt wird. Die Zahlung basiert auf dem jeweiligen laufenden Marktwert und beruht auf dem alleinigen Besitz eines Grundstuecks. Auf die Dauer wird dieser fundamental neue und andersartige Weg, staatliches Einkommen zu erheben, neue Geschaeftstaetigkeiten und neue Beschaeftigung anregen und die Notwendigkeit fuer kostspielige staatliche Wohlfahrt ermaessigen.

WIEDERBELEBUNG VON GRENZWIRTSCHAFTLICHEN GEBIETEN. Wegen der Distanz von den Bevoelkerungszentren werden wirtschaftliche Taetigkeiten benachteiligt. Gewoehnliche Steuern, wie die Mehrwertsteuer und die auf Transport-Kraftstoffe, verursachen in den entfernteren Gebieten des Landes besonderen Schaden. Die Bodenwertsteuer, wie definiert, ist eine kleine oder gar keine Buerde, wo der Boden einen niedrigen oder keinen Wert hat und dadurch wirtschaftliche Aktivitaet abseits des Zentrums stimuliert - es schafft effektiv Steueroasen genau dort wo sie am meisten noetig sind.

EIN EFFIZIENTERER BODENMARKT. Die Notwendigkeit die Steuer zu zahlen, noetigt die Bodeneigentuemer dazu, ungenuetzten und unterbenuetzten Boden zweckmaessig zu erschliessen oder den Weg fuer  willige andere Leute freizumachen.

GERINGERE UNKONTROLLIERTE AUSDEHNUNG STAEDTISCHER RANDGEBIETE.  Die Bodenwertsteuer schreckt die spekulative Bodenhortung ab.Die verfallenen Innenstaedte werden somit wieder zu einem guten Gebrauch zurueckgefuehrt, was den Druck, den Boden im Gruenen zu bebauen, vermindert.

WENIGER BUEROKRATIE. Die Kompliziertheiten desr Einkommenssteuer, Erbschaftssteuer, Kapitalertragssteuer und der Mehrwertsteuer, sind wohl bekannt. Im Gegensatz dazu, ist die Bodenwertsteuer einfach. Wenn das System sich einmal eingespielt hat, werden die Bodenbesitzer; keinen komplizierten Formularen und Forderungen nach Information begegnen. Weitere Wertschaetzungen werden relativ einfach sein.

KEINE UMGEHUNG ODER HINTERZIEHUNG. Der Boden kann nicht versteckt, nach einer Steueroase versetzt oder in einem elektronischen Datensystem verborgen werden.

EIN ENDE DES ZYKLUS DER KONJUNKTURSCHWANKUNGEN. Die Bodenwertspekulation - haeufig falsch dargestellt und getarnt als "Eigentums- oder Vermoegensspekulation - ist die Grundursache von nicht nachhaltigen Booms, die periodisch in schadhafte, korrigierende Konjunkturrueckgaenge resultieren. Wenn die Bodenwertsteuer voellig und richtig angewandt ist, wird das spekulative Element im Bodenpreis ausgeschaltet

UNMOEGLICH SIE IN HOEHEREN PREISEN, NIEDRIGEREN LOEHNEN ODER HOEHEREN RENTEN  ANZURECHNEN. Der Wettbewerb macht es fuer ein Geschaeft, das auf einem wertvollen Stueck Boden Ware herstellt, unmoeglich, fuer einen Warenartikel mehr zu verlangen als ein Geschaeft, das auf  nicht so wertvollen Boden aehnliche Ware produziert - denn schliesslich zahlen jetzt die Produzenten und Haendler an verschiedenen Standorten unterschiedliche Renten an die Bodeneigentuemer, doch aehnliche Waren werden allgemein meistens zum selben Preis verkauft und die Arbeitgeber zahlen ihren Mitarbeitern vergleichbare Loehne. Die Steuer kann einem Mieter, der bereits die volle Marktrente zahlt, nicht angelastet werden.

EIN BESTEHENDES UND ERPROBTES SYSTEM. Varianten der Bodenwertsteuer, bekannt als "Site Value Rating" - Grundstueckswert-Einschaetzung - werden anerkannt und von Kommunalverwaltungen praktiziert in, zum Beispiel Australien.

Ist sie fair?

Der Boden (ungleich Gueter und Dienstleistungen) hat keine Produktionskosten. Wenn ein ausgiebiges Angebot von Boden von gleicher Wuenschbarkeit ueberall zur Verfuegung stehen wuerde, dann gaebe es nichts um fuer seinen Nutzen zu zahlen. In Wirklichkeit erhaelt der Boden einen Knappheitswert wegen den konkurrierenden Beduerfnissen der Gemeinschaft nach Raum, um zu leben, zu arbeiten und zur Musse. Der Bodenwert hat daher nichts mit individueller Anstrengung zu tun, doch alles mit der Gemeinschaft als Ganzes. Er gehoert gerechterweise und einzigartig der Gemeinschaft. Umgekehrt, die Belohnung fuer individuelle Arbeit kann nur dem gehoeren der sie verdient hat, um zu spenden, zu sparen oder zu verschenken, so wie er oder sie es als passend sieht.

Die Bodenwertsteuer, die auf diesen Werten eingeschaetzt wird, ist fair in ihrem Ausgang.

Veroeffentlicht von The Land Value Taxation Campaign

 

We use cookies to improve our website and your experience when using it. Cookies used for the essential operation of the site have already been set. To find out more about the cookies we use and how to delete them, see our Privacy Policy.

I accept cookies from this site

EU Cookie Directive Plugin Information